• Start
  • Joint Labs print
  • Übersicht

Gemeinsame Labore

Joint Labs schaffen eine Brücke zwischen der Forschung am IHP und der Ausbildung und Forschung an Universitäten und Hochschulen. So werden Potentiale durch die enge Zusammenarbeit mit regionalen Hochschuleinrichtungen und ausgewählten internationalen Partnern gebündelt.

 

Jedes Joint Lab arbeitet an spezifischen, zukunftsweisenden Forschungsthemen. Das erfolgreiche Konzept wird seit dem Jahr 2000 ständig weiterentwickelt.

 

Derzeit gibt es regionale Kooperationen mit der BTU Cottbus-Senftenberg, der TH Wildau, der TU Berlin, der HU Berlin und der Universität Potsdam. 2014 wurden erstmals internationale Joint Labs eröffnet: Mit der TU Poznań und der Sabancı Universität in Istanbul.

Das Gebäude und die Infrastruktur des IHP wurden finanziert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, von der Bundesregierung und vom Land Brandenburg.