• Start
  • Infocenter print
  • News Center print
  • Press Releases print
  • Article

Big Data fordert die Wissenschaft heraus

Am Projekt beteiligte Kollegen des IHP (v.l.n.r) : Matthias Wietstruck, Marco Lisker, Gunter Fischer und Norbert Fiebig; © IHP/2017

Am Projekt beteiligte Kollegen des IHP (v.l.n.r) : Matthias Wietstruck, Marco Lisker, Gunter Fischer und Norbert Fiebig; © IHP/2017

06.03.2017
IHP-Forscher beteiligen sich an internationalem Projekt zur Entwicklung von zuverlässigen Elektroniksystemen

Um den steigenden weltweiten Energiebedarf durch die fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft (Stichwort Big Data) zu begrenzen, wurde das länderübergreifende Forschungsprojekt GaNonCMOS initiiert. Dieses befasst sich mit der Erforschung von energieeffizienten Schaltkreisen und Systemen durch zukunftsweisende Integrationstechnologien von GaN Leistungsbauelementen mit CMOS/BiCMOS Technologien. Daran beteiligt ist auch das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) zusammen mit zehn weiteren Partnern, die Erfahrungen im Bereich Materialforschung, Prozessentwicklung und Systemen der Leistungselektronik mitbringen. Ziel ist es, bis 2020 unter Anwendung von Galliumnitrid (GaN) und Si-CMOS hochintegrierte, kostengünstige und zuverlässige Elektroniksysteme für Leistungsanwendungen zu entwickeln.

The building and the infrastructure of the IHP were funded by the European Regional Development Fund of the European Union, funds of the Federal Government and also funds of the Federal State of Brandenburg.