• Start
IHP
altTextDE

IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Wir erforschen und entwickeln Silizium-basierte Systeme, Höchstfrequenz-Schaltungen und Technologien für Anwendungsbereiche wie drahtlose und Breitbandkommunikation, Luft- und Raumfahrt, Biotechnologie & Medizin, Automobilindustrie, Sicherheitstechnik und

Industrieautomatisierung.

Services

MPW & Prototyping

Das IHP bietet Forschungspartnern und Kunden Zugang zu seinen leistungsstarken Technologien.

 
IHP Solutions GmbH, Gesellschaft für technologiebasierten Innovationstransfer

Jobs

Projektmanager (m/w)

Qualitätssicherung von Raumfahrtprodukten

Gruppenleiter (m/w)

Entwurf von BiCMOS Breitband-Mischsignal-Schaltkreisen

Über uns

Verschaffen Sie sich einen Überblick über aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des IHP

 

Forschung

Our Departments Materials Research Materials Research Materials Research Materials Research

Unsere vier Forschungsprogramme:

Drahtlose Systeme und Anwendungen

Drahtlose Systeme und Anwendungen

 
Hochfrequenz-Schaltkreise

Hochfrequenz-Schaltkreise

 
Technologieplattform für drahtlose und Breitbandkommunikation

Technologieplattform für drahtlose und Breitbandkommunikation

 
Materialien für die Mikro- und Nanoelektronik

Materialien für die Mikro- und Nanoelektronik

 
 

Nachrichten

16.11.2017

"IHP präsentiert sich auf der productronica 2017"

Prof. Dr. Bernd Tillack unterstreicht Bedeutung der Zusammenarbeit innerhalb der Forschungsfabrik...

14.11.2017

"Leibniz-DAAD-Stipendiatin aus Italien forscht für ein Jahr am IHP"

Dr. Costanza Lucia Manganelli unterstützt seit November die Abteilung Materialforschung

09.11.2017

"IHP Solutions gemeinsam mit Sicoya für Innovationspreis Berlin Brandenburg 2017 nominiert"

Die Kooperation im Bereich Siliziumphotonik hat gute Erfolgsaussichten

Anfahrt

 

IHP
Im Technologiepark 25
15236 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49 335 5625 0

Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik in Kooperation mit den Leibniz-Instituten FBH und IHP

 
Das Gebäude und die Infrastruktur des IHP wurden finanziert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, von der Bundesregierung und vom Land Brandenburg.